gamescom: Heave Ho angespielt – Einfach mal mit Freunden abhängen

Auch dieses Jahr hatten wir wieder Glück und konnten einen der begehrten Termine bei Devolver Digital ergattern. Dort durften wir unter anderem das Spiel Heave Ho, zu deutsch Hau ruck, von LeCartel Studios anspielen. Das lustige Partyspiel für Switch und PC wurde vorgestern veröffentlicht. Hier unser erster Eindruck von Heave Ho, eine ausführliche Review für die Nintendo Switch folgt.

Das ist Heave Ho

Bei Heave Ho handelt es sich um ein physik-basiertes Couch Ko-op Spiel für bis zu vier Spieler in dem Ihr mit eurer individuell anpassbaren Spielfigur versuchen müsst vom Start aus zum Zielpunkt zu gelangen. Dabei steht eurem bearmten Kopf die beiden Fähigkeiten links/rechts greifen (durch Druck auf die Schultertasten) und neigen (durch bewegen des linken Sticks) zur Verfügung.

Damit man nicht den Überblick beim spielen verliert und immer genau weiß welcher Arm sich gerade woran festhält, wird dies dezent über dem jeweiligen Arm angezeigt. Dies ist vorallem bei der ein oder anderen unübersichtlichen Situation nützlich, da man sich beim herumhängen und schwingen leicht verheddert oder sich die Spielfigur plötzlich um 180 Grad dreht.

Durch Abspielen dieses Videos erkennst die Nutzung von Cookies bei Youtube an. Diese Nutzung schließt möglicherweise Analytics, Personalisierung und Anzeige ein. Mehr erfahren.

Das Styling von Heave Ho

Um eurer Spielfigur den richtigen Style zu geben, könnt Ihr mit auf der Map einsammelbaren Münzen Outfits erhalten. Dabei müsst Ihr die Münze mit ins Ziel bringen, was in der ein oder anderen Situation für eure Spielfigur gefährlich werden und für den ein oder anderen Lacher sorgt.

Die Münzen sind meistens an schwer zugänglichen Stellen und so müsst Ihr euch entscheiden, ob Ihr lieber die Münze mitnehmen möchtet oder euren persönlichen Zeitrekord knackt. Die verschiedenen Wege zum Ziel und die Münzen sorgen in jedem Fall für einen hohen Wiederspielwert und jeder Menge Spaß auf der Couch.

Eins der einfacheren Heave Ho Level

Falls eure Figur aus dem Bildschirmbereich fällt, wird dies mit einer Fanfare und dekorativen Farbspritzern in Spielfigurfarbe im Level oder den anderen Figuren angezeigt. Ihr spawned nach eurem Tot wieder am Start oder bei größeren Leveln bei einem zuvor erreichten Checkpoint.

Geschwindigkeit war zumindest in dem angespielten Modus nicht entscheidend, sorgt aber bei langsameren Teams und Runden durch das auftauchen von z.B. einem Llama mit Elvis Tolle für Belustigung und teilweise auch für Irritierung. Tatsächlich gibt es aber auch einen Timetrail Modus bei dem es um jede Sekunde geht und der sicher die ein oder andere Panikreaktion auf der Couch auslösen dürfte.

Fazit

Die Physikengine leistet gute Arbeit und lässt uns unsere Spielfigur intuitiv bewegen. Tatsächlich stimmt man sich am besten beim spielen ab, denn bei einer Kette von Figuren kann es hilfreich sein die nächste Bewegung abzustimmen um das nächste Ziel zu erreichen, denn bei Heave Ho hat jedes Glied der Kette Auswirkung auf die Bewegung. Für den ein oder anderen Lacher sorgten bei mir vorallem die Gestik der Figur und die gut abgestimmten Soundeffekte die sich perfekt in das Spielgeschehen einfügen. Für mich ist Heave Ho ein lustiges Partyspiel das man, nach kurzer Erklärung, auch gut mit Gelegenheitsspielern spielen kann und durch den Style und die Steuerung für den ein oder anderen Lacher sorgt. Bleibt zu hoffen, das Heave Ho auf PC und Nintendo Switch ein Erfolg wird, damit auch andere Platformen wie Playstation 4 und Xbox One in den Genuss dieses exquisiten Titels kommen.

Fazit Patrick

Heave Ho war nicht auf meiner Liste für die Gamescom. So gar nicht! Und man war das ein Fehler. Ich liebe hektische Coop „wie kommen wir denn DA hin?“ Puzzler. Überhaupt Coop Games sind cool. Heave Ho ist ein erfrischendes und kniffliges Coop Spiel das mir bisher sehr gut gefallen hat.

Fazit Marvin

Spiele, die ihren Reiz aus einer überkomplizierten, witzigen Steuerung ziehen, gibt es einige. Zu dieser Kategorie gehört auch Heave Ho, welches wir auf der Gamescom angespielt haben und das inzwischen veröffentlicht sein sollte. Im Spiel bewegen sich Kugeln mit wirbelnden Armen und Händen durch die Level und sind darauf angewiesen, sich an der Geometrie und anderen Spielern festzuhalten. Bei unserer Demo-Sitzung sorgte das Spiel für Lacher, Wut und eine fantastische Zusammenarbeit und damit für all die Zutaten, die ein Partyspiel zu etwas ganz besonderem machen. Wer eine Switch hat und nach neuer Unterhaltung sucht, der könnte bei Heave Ho fündig werden. (nachgetragen am 01.09.2019)

Bildquelle: Devolver Digital / LeCartelStudio

Share this: